Désolé, cet article n’est disponible qu’en allemand !

Next: »

 

You can leave a response, or trackback from your own site.

7 Responses to “Zug fahren in Indien”

  1. Alex dit :

    Wer überfüllte Fahrten in indischen Zügen nicht miterlebt hat, der hat Indien nicht wirklich gesehen. Ich fand es, ungelogen, immer fantastisch auf Gepäckablagen zu schlafen außerdem ist mein Kopf grob geschätzt doppelt so oft auf einer indischen Schulter gelandet als anders herum. Das gehört einfach zu den prägenden Ereignissen einer Indienreise!

    • Bjoern & Maria dit :

      Hey Alex,
      wir habens in unseren 7 Wochen nicht geschafft, so indisch zu werden, dass wir auf der Gepäckablage geschlafen hätten. Wie lang warst Du denn dort?
      Hattest Du eine Fahrt, die irgendwie besonders hängen geblieben ist?
      LG

  2. Gisela dit :

    mochte gern mit dem Zug durch Indien habe 3 Wochen zeit. Kann mir jemand einwenig Typs geben. Start im Norden bis in den Süden. Danke Gruss Gisela

  3. Bjoern dit :

    Indien ist einfach vollkommen abgefahren. Nicht nur die Züge :-)

  4. Arpitha dit :

    Was wolltest Du denn in Indien?????

  5. johannes dit :

    danke für diesen Reisebericht!

  6. […] Dass es in Indien mehr Zug erfahren als Zug fahren heißt, habe ich ja schon in dem Artikel Zug fahren in Indien angedeutet. Auch Antje Blinda von Spiegel Online fand einige unserer Geschichten so besonders, dass […]

Leave a Reply


+ quatre = 12