Eine Stadt wie Moskau, mit 15 Mio. Einwohnern braucht eine Metro um die Menschen zur Arbeit, zum Einkaufen oder zu Freunden zu bringen. Und sie ist unglaublich.

Unglaublich groß, schnell und anstrengend, aber auch unglaublich schön. Viele Metrostationen sehen aus wie Opernhäuser. Riesige Kronleuchter erhellen die Marmor getafelten Hallen Statuen von Kriegshelden beobachten den Menschenstrom, der niemals abreißt. Manche Stationen sind mit Mosaiken geschmückt, andere voll goldenem Stuck, mal dekorieren Kriegsembleme die Wand, mal grandiose Gemälde. Wieder andere sind von Mythen umgeben, so bringt es Glück, die Schnauze eines Wachhundes der Station «  ploshchad revolyutsii » aus Bronze zu berühren, weshalb diese golden glänzt. Auf jeden Fall gibt es eine Welt zu entdecken.

Vor allem die Linien 1 und 2, die ältesten Moskaus und die Nummer 5, die Ringstrecke haben einiges zu bieten.Wenn man Zeit hat. Wenn man es eilig hat, so ist die Metro weniger angenehm. Ein kalter Wind zieht durch die Gänge, die Züge sind unglaublich laut, so das man sich zur Verständigung anschreien muss.

Und die Wege sind weit. Selbst, wenn man sich beeilt dauert es lange, um von der Straße zum Zug zu kommen oder die Station zu wechseln. Die steile Rolltreppe braucht so lange, 75 Sekunden genau, um die Fahrgäste ins Erdinnere oder hinaus zu befördern, so dass viele dabei lesen oder sich sogar hinsetzen. Und Voll ist es natürlich. Hier unten kann man die 15 Millionen spüren.
Für uns Touristen stellt die kyrillische Schrift eine echte Herausforderung dar. Und die Fahrpläne gibt es nicht auf englisch. Wir sind manchmal an einer ganz anderen Station angekommen, als geplant. Moskaus Metro kann gut sein, aber sie kann auch anders.

Metroplan Moscow

 

You can leave a response, or trackback from your own site.

2 Responses to “Moskaus Metro: Fluch und Segen”

  1. Zambo sagt:

    Ganz ehrlich, nach Euren Berichten würden mich keine 10 Pferde nach Moskau bringen. Ich denke aber, diese Erfahrung war wichtig, um die Schönheit all dessen, was jetzt folgt, noch mehr schätzen zu können.

  2. LazyLion sagt:

    Das läuft ja fast wie auf Zuruf mit unserer Kommunikation. Ich schreibe, dass mehr Beiträge kommen müssen und Ihr schreibt euch die Finger wund. So gut wie das funktioniert hat will man beinahe meinen, ihr hattet das alles schon vom Hinterkopf zu Papier gebracht.

    Zur Gestaltung hab ich im Forum noch drei Vorschläge zu Einsen und Nullen gebracht.

Leave a Reply


× 6 = dreißig