…Spiele

Deutschland

Deutschland kann man durchaus als das Land der Gesellschaftsspiele bezeichnen. Bei klassische Spiele wie z.B. Risiko oder Monopoly wurde der Erfinder, der Autor, des Spiels nicht erwähnt. Heute werden Spiele von Autoren entworfen, und diese meist auch auf der Spiele-Schachtel erwähnt. So bildete sich der Begriff der Autoren-Spiele.  Viele der interessantesten und erfolgreichsten Autorenspiele der letzten Jahre kommen aus Deutschland. So spricht man in anderen Ländern statt von Autorenspielen von German Games. Das bei weitem bekannteste Spiel ist dabei ohne Zweifel Die Siedler von Catan von Klaus Teuber.

Ein weiteres Deutsches Spiel, sozusagen ein Urgestein der deutschen Spiele, ist Skat. Es wurde ca. 1820 in Altenburg in Thüringen aus dem Spiel Schafskopf entwickelt und wird auch heute noch überall gespielt. Skat ist ein Kartenspiel, welches mit einem Blatt aus 32 Karten gespielt wird. Skat ist so weit verbreitet, dass es Vereine gibt und sogar eine Bundesliga ausgerichtet wird.

Skat wird immer mit drei Spielern gespielt und obwohl es nur ein Reiz-Spiel ist sind seine Regeln recht Komplex. Das Spiel besteht aus zwei Teilen: dem reizen und dem eigentlichen Spiel. Beim reizen wird gesteigert, wobei der Sieger des reizens alleine gegen die beiden anderen antritt. Nur der Sieger des reizens kann Punkte gewinnen (verliert er, so verliert er aber auch Punkte).

Russland

Das belibteste Spiel der Russen ist Durak (Dummkopf). Durak ist ein Kartenspiel, bei dem man den Gegenspieler mit seinen Karten angreift. Kann er abwehren, so verlassen die Karten das Spiel, schafft er es nicht, so muss der die Karten auf die Hand nehmen. Ziel des Spiels ist es als erster seine Karten lso zu werden. Wer zuletzt noch Karten auf der Hand hält ist der Durak.

Regeln:

Bei den Regel von Durak ist es wie so häufig bei Kartenspielen: es existieren diverse Varianten. Hier mal die, die ich bisher spiele. Wie es in Russland wirklich zugeht wird sich noch herausstellen.

Durak wird mit zwei bis sechs Spielern und 36 Karten (6 bis As) gespielt. Die Karten werden gemischt und jeder Spieler bekommt sechs Karten, eine Karte wird umgedreht und kommt sichtbar unter den Stapel. Diese Karte markiert den Trumpf. Beim Spiel zu sechst bestimmt die letzte ausgeteilte Karte den Trumpf.

Durak ist ein Angriffs und Verteidigungsspiel. Der Angreifende Spieler wählt eine Karte aus (z.B. die Herz 8 ) die er dem Verteidiger, seinem linken Nachbarn vorlegt. Der Verteidiger muss versuchen den Angriff abzuwehren, indem er eine höhere Karte der gleichen Farbe (z.B. die Herz 10) oder eine Trumpfkarte ablegt. Konnte er verteidigen ist der Angreifer erneut an der Reihe und darf wieder eine Karte ablegen. Allerdings darf er nur Ziffern legen, die in dieser Runde bereits gespielt wurde (in unserem Beispiel 8 oder 10). Er könnte also nun z.B. eine Karo 10 legen, die der Verteidiger wieder abwehren muss. Dies geht entweder solange, bis der Verteidiger nicht mehr abwehren kann, dann muss er alle bisher gespielten Karten auf die Hand nehmen oder bis der Angreifer nicht mehr angreifen kann. In dem Fall darf der linke Nachbar des Verteidigers weiter angreifen, allerdings auch nur mit solchen Karten, die bereits im Kampf gespielt wurden. Schafft es der Verteidiger sich gegen alle Angriffe zur wehr zu setzen, dann kommen alle in dem Angriff gespielten Karten aus dem Spiel. Der Verteidiger darf insgesamt höchstens sechs Mal angegriffen werde. Mit einem erfolgreichen Angriff oder einer erfolgreichen Verteidigung endet eine Runde und alle Spieler, die weniger als sechs Karten haben, ziehen so lange nach bis sie wieder sechs Handkarten tragen. Nun ist der nächste Spieler mit angreifen an der Reihe. Konnte der Verteidiger den Angriff abwehren, so greift er nun an. War der Angriff erfolgreich, so wird er übersprungen und sein linker Nachbar ist Angreifer. Das ganze geht so lange bis keine Karten mehr im Spiel sind. Dann geht das Spiel unverändert nur ohne nachziehen weiter, und der Spieler der als letzter noch eine Karte auf der Hand hält ist der Durak. Er hat verloren und wird in der nächsten Runde als erster angegriffen.