Posts Tagged ‘Sport’

Sipadan zählt zu den schönsten Tauchplätzen der Welt. Auf dieser Insel im Osten Malaysias, die Teil eines Naturschutzgebietes ist, kann man nicht übernachten. Aber ganz in der Nähe befindet sich die Insel Mabul, auf der es verschiedene Tauchzentren und Unterkünfte gibt. Willst Du wissen, ob Sipadan seinen Ruf verdient hat? Wir geben dir eine Antwort und dazu praktische Infos, um deinen eigenen Sipadantrip zu planen.

Auf dem Meer nach Mabul-Island Continue reading: Taucherfahrung auf Sipadan – Paradies unter Wasser, Müllhalde an Land

Endlich gibt es mal wieder einen angenehmen Bericht von uns. Und wie angenehm!

Bei unserem zweiten Besuch in Thailand ging es in den Süden auf Thailands Inseln und dort sowohl ins als auch unters Wasser.

Mae hat Stand in Koh Tao, Thailand, das Taucher-Paradis

Was nun folgt, ist keine wohlgemeinte Empfehlung, sondern eine handfeste Aufforderung: Wenn es irgendwie geht, lern tauchen! Es ist eine verflucht noch mal großartige Erfahrung. Continue reading: Unter Wasser atmen – tauchen lernen in Thailand

Der Höhepunkt unseres Aufenthaltes in Nordthailand war unser Trekking in den Dschungel und zu den Bergvölkern. Von Chiang Mai aus kann man wunderbar solche Ausflüge starten. Unser Tipp für Thailand: in der Straße Ratchadamnoen (nah am Tor Tha Phae) sind jede Menge Reiseagenturen, die organisierte Trekkings anbieten. Wir haben den Preis auf 30 Euro für 2 Tage runtergehandelt, alles inklusive.

Also am 23. Januar war es soweit. Da unten seht ihr sie, unsere kleine “Familie”, alle noch fit und munter. Leider konnte Jens, mit dem Björn Motorrad gefahren war, nicht mitkommen (der Strand hat ihn gerufen). Continue reading: Trekking im Dschungel von Thailand

Ein Mann braucht Freiheit und Abenteuer. Also habe ich mir in Chiang Mai meinen neuen Freund Jens geschnappt und mir mit ihm eine Honda Dream ausgeliehen. Okay, eine Honda Dream ist kein Motorrad, hat nur 125 ccm und ist eine Halbautomatik, aber ich bin ja auch kein echter Biker. Continue reading: Mit dem Motorrad durch Thailand

Wir waren auf einem der fünf heiligen Berge der Taoisten, dem Hua Shan. Um auf den Gipfel zu kommn gibt es verschiedene Möglichkeiten. Man kann eine Seilbahn hinauf nehmen, aber ich wollte lieber hoch pilgern. Als Alternativen gibt es eine 6 Stunden-Wanderung und eine anstrengende 2 Stunden-Strecke, den “soldiers trail”. Maria war nicht begeistert, aber wir einigten uns auf den weniger anstrengenden 6 Stunden-Weg. Was sich für Maria als Fehler heraus stellen sollte. Continue reading: Der heilige Berg Hua Shan

Die Zeit von 6 Uhr bis zur Mittagszeit ist eine ganz besondere im Park des Himmelspalastes. In dieser Zeit treffen sich hier die Chinesen um das zu tun, was ihnen Spaß macht, was ihnen gut tut und worin sie sich zu verbessern suchen.

Tai Chi im morgengrauen

Continue reading: Morgens im Park des Himmelspalastes